Lauftherapiekursus für EinsteigerInnen


Ein Angebot von: Angela Genneper- Lauftherapeutin, Kompetenzberaterin
Preis: 1.200,00 € | Für Einzelpersonen Preis auf Anfrage
Jetzt kontaktieren
a.genneper@risinghealth.de

Lauftherapie als Maßnahme der betrieblichen Gesundheitsförderung:

10 Wochen-Kursus, mit einem angeleiteten und einem selbst organisierten Training (nachTrainingsplan) pro Woche. Wir starten sehr sanft, mit sehr kurzen Laufintervallen. Das Angebot ist auch für BewegungsgeinsteigerInnen gut geeignet. Nach 10 Wochen, mit 2 Lauftrainings pro Woche, kann die Gruppe ca. 30 Minuten am Stück laufen.

Viele ArbeitnehmerInnen leiden unter Bewegungsmangel und / oder Fehlbelastungen des Muskel- und Skelettapparates. Darüber hinaus führen Leistungsdruck, Zeitmangel, Stress und Doppelbelastungen zu orthopädischen Erkrankungen und zu internistischen und psychischen Reaktionen.
Ziel betrieblicher Gesundheitsförderung soll „die Verbesserung der gesundheitlichen Situation und die Stärkung gesundheitlicher Ressourcen der berufstätigen Versicherten“ sein. Der salutogene Ansatz der Lauftherapie entspricht dem Grundgedanken der betrieblichen Gesundheitsförderung, die Gesundheit der Mitarbeiter zu erhalten und Fehlzeiten zu minimieren. Gesundheitssportliches Laufen im aeroben Bereich, wie es in Lauftherapiekursen praktiziert wird, erzielt dabei sowohl auf physischer, als auch auf psychischer Ebene positive Effekte. Lauftherapie ist in besonderer Weise als betriebliche Maßnahme zur Gesundheitsförderung geeignet:
Es gibt nur sehr wenige Indikationen, die einer Teilnahme widersprechen. Es ist also möglich, mit nur einer Maßnahme sehr viele Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter anzusprechen.

  • Die Teilnehmenden brauchen keinerlei Vorwissen oder Fähigkeiten. Das Angebot richtet sich an untrainierte und unsportliche Menschen.
  • Lauftherapiekurse sind unaufwändig und fast überall durchführbar.
  • Neben dem reinen Laufprogramm werden Übungen zur Dehnung, Kraft, Balance und Entspannung gelernt.
  • Die Durchführung des Kurses in einer Gruppe fördert den Teamgeist und das Zusammengehörigkeitsgefühl. Die Bindung an die Firma wird so erhöht.


Lauftherapiekurse können auch adressatenspezifisch durchgeführt werden, wobei das Programm dann entsprechend didaktisch-methodisch aufgearbeitet wird. Für die betriebliche Gesundheitsförderung sind z. B. Kurse für Führungskräfte oder für Mitarbeiterinnen und Mitarbieter über 50 Jahre denkbar. Die so erzielte größere Homogenität der Gruppe kann Vorbehalte und Ängste vor einer Teilnahme mindern. Auch Kurse für Menschen mit Übergewicht bieten sich an, da die Hemmschwelle sich trotz Übergewicht sportlich zu bewegen niedriger wird. Auch bei bereits erkrankten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern kann Lauftherapie ein guter Einstieg oder Wiedereinstieg in ein „bewegtes Leben“ sein.


Was ist der Nutzen für Unternehmen?


Zufriedenere, gesündere Mitarbeiter. Lauftherapie ist in besonderer Weise als betriebliche Maßnahme zur Gesundheitsförderung geeignet:

Es gibt nur sehr wenige Indikationen, die einer Teilnahme widersprechen. Es ist also möglich, mit nur einer Maßnahme sehr viele Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter anzusprechen.
Die Teilnehmenden brauchen keinerlei Vorwissen oder Fähigkeiten. Das Angebot richtet sich an untrainierte und unsportliche Menschen.
Lauftherapiekurse sind unaufwändig und fast überall durchführbar.
Neben dem reinen Laufprogramm werden Übungen zur Dehnung, Kraft, Balance und Entspannung gelernt.
Die Durchführung des Kurses in einer Gruppe fördert den Teamgeist und das Zusammengehörigkeitsgefühl. Die Bindung an die Firma wird so erhöht.

Was ist der Nutzen für Mitarbeiter?


Lauftherapie wirkt entspannend, Stress wird abgebaut, dem Bewegungsmangel der modernen Welt entgegengearbeitet. Lauftherapie wirkt sowohl auf den Körper als auch auf die Psyche positiv. Schlafstörungen nehmen ab, der Mensch wird ausgeglichener, zufriedener – auch depressive Verstimmungen werden geringer.

Zielgruppe des Angebotes


Das Programm ist für so gut wie alle Menschen geeignet.

 © 2019 Alle Rechte vorbehalten